PMS Symptome - Diese Tipps können helfen!

Diese einen bestimmten Tage im Monat können im Leben einer Frau sehr belastend sein. So hat der weibliche Zyklus so einige Nebenwirkungen. Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Bauchkrämpfe und Co. all dies sind uns Frauen sehr vertraute Symptome des PMS (prämenstruellen Symptons). Welche bei einigen schlimmer und bei einigen weniger schlimm sind. Doch das muss nicht so sein! Wir haben ein paar Tipps von Frauen für Frauen, mit denen PMS Symptome auf natürliche Weise gelindert werden.

Diese Tipps können deine PMS Symptome lindern

1. Mönchspfeffer

Berichten zufolge soll die Heilpflanze Mönchspfeffer (Agnus Castus) den weiblichen Hormonhaushalt regulieren und ebenso die Leiden des PMS lindern. So ist er medizinisch anerkannt, um unregelmäßige Zyklen zu behandeln. Aber auch bei Beschwerden wie Brustschmerzen, Bauchkrämpfe usw. welche meist ein paar Tage vor der Periode eintreten, wird Mönchspfeffer empfohlen. Unsere neuen Femtastic PMS Bärchen sind speziell für diese Leiden entwickelt worden. Sie sind ein speziell auf den Zyklus der Frau angepasstes Nahrungsergänzungsmittel und helfen dir Schluss mit Schlechter Laune, Stress und anderen Symptomen zu machen. Natürlich und hormonfrei unterstützen die Bärchen mit den wertvollen Vitaminen B6 und Mönchspfefferextrakt. Für mehr Wohlbefinden vor und während der Menstruation, zur Unterstützung des Nervensystems und der Psyche sowie bei Verdauungsproblemen. Sag jetzt lebe wohl zu PMS Beschwerden und Hey zu unseren Bärchen!

Frau in Unterwäsche mit Dose Femtastic PMS Vitamins in der Hand

2. Ernährung zur Linderung von PMS

Ballaststoffreiche Ernährung beispielsweise hilft Östrogen aus dem Körper abzuleiten. So solltet ihr während eurer Menstruation z.B. viel frisches Obst, Haferflocken oder Quinoa und Gemüse essen. Es gilt je mehr Ballaststoffe desto besser! Außerdem solltet ihr auf stark zuckerhaltige Lebensmittel verzichten, auch wenn es gerade während dieser Tage sehr schwer sein kann, da das Verlangen auf Süßes dann am stärksten ist. Aber zuckerhaltige Lebensmittel wie Schokolade, bringen deinen Hormonhaushalt noch mehr aus dem Gleichgewicht.

3. Ruhe und Entspannung

Du und dein Körper verdienen eine Auszeit! Denn während deiner Menstruation macht dein Körper große Veränderungen durch, deshalb solltest du auf jeden Fall auf ihn hören und dich nicht stressen lassen. Kuschel dich in dein Bett oder auf dein Sofa, mach dir eine Wärmflasche und schaue dir deine Lieblingsserie an.

Füße im Bett unter der Bettdecke mit gestrickten Socken

 

Entdecke unsere BESTSELLER