Schluss mit Falten: darum solltest Du mit Face Yoga anfangen!

Yoga. Ein Trend der auf einmal kam und blieb. Yoga dient nicht nur der körperlichen Anstrengung, der Flexibilität und dem Muskelaufbau, sondern ist darüber hinaus für viele der Ausgleich zum Alltag, ein Moment zum Runterfahren und der Entspannung. Die Muskulatur wird gestärkt, gekräftigt und fiese Verspannungen können gelockert werden. Im Gesicht befinden sich 26 Muskeln, welche unter anderem unsere Augen schützen, uns lächeln und oder auch mal die Stirn runzeln lassen. 

Yoga im Gesicht?

Klassisch ist Yoga ein Ganzkörpersport - doch auch gibt es Yoga für das Gesicht, um der zarten Gesichtsmuskulatur die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken wie dem Rest vom Körper. Face Yoga bringt neben einer besseren Durchblutung auch noch glattere Haut und einen natürlichen Glow mit sich. Auch hilft Face Yoga dabei, das Gesicht zu entspannen, die Muskeln zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. 

Die Vorteile von Gesichtsyoga: 

  • Kleine Fältchen werden reduziert
  • Die Hautalterung wird verlangsamt
  • Müde Augen werden belebt
  • Hängende Mundwinkel verschwinden
  • Die Wangen wirken straff und rosig
  • Die Gesichtskonturen werden geglättet
  • Das Doppelkinn wird gestrafft

Den besonderen Massageeffekt bringt Gesichtsyoga in Kombination mit Gesichtsrollern oder Gua Sha Steinen - entweder vor oder nach der Yogasession die Beautytools aus Rosenquarz verwenden und die Haut von außen mit Ölen oder Seren verwöhnen. 


Face Yoga: 3 einfache Übungen  

Face Yoga exercise

Step 1: Das Gesicht reinigen, Haare zurückbinden und einen gemütlichen Platz suchen. Gesicht entspannen und los geht´s. 

Übung 1: Der Kussmund 

Diese Übung eignet sich super für Face Yoga Einsteiger. Hierbei wird der untere Teil der Gesichtsmuskeln, vor allem Wangen, Lippen und Hals beansprucht. 

  1. Kinn leicht nach oben schieben und Lippen wie einen Kussmund formen 
  2. Wangen dabei nach innen ziehen und die Lippen so stark wie möglich spitzen.
  3. Diese Position für 60 Sekunden halten. Anschließend Backen mit Luft aufplustern, um in die Gegenposition zu gelangen.
  4. Lippen für 20 Sekunden fest aufeinander drücken. Kurz entspannen und fünfmal wiederholen.

Übung 2: Bye Bye Fältchen

Hier wird den Lippenfältchen der Kampf angesagt. 

  1. Den Mundringmuskel trainiert man am besten, indem man lächelt und die Lippen schmal über die Zähne in den Mund saugt. Aufpassen, dass das restliche Gesicht bei dieser Übung entspannt bleibt. 
  2. Sechsmal wiederholen.

Übung 3: Für eine straffe Stirn

Runzeln gegen Zornesfalten: 

  1. Handflächen oberhalb der Augenbrauen auflegen und sanft nach außen ziehen. 
  2. Nun versuchen zornig zu gucken, die Stirn also zur Mitte zusammenzuziehen – die Hände lassen das nicht zu. 
  3. Sechsmal wiederholen.

Viel Spaß bei eurer kleinen Gesichtsyoga Session. 

Entdecke unsere BESTSELLER