Im folgenden erzählen wir dir alles was du zum Thema Vitamin B6 wissen solltest. Unter anderem klären wir, welche Vorteile Vitamin B6 für dich haben kann oder wie viel Vitamin du generell zu dir nehmen solltest. Wusstest du, dass Vitamin B6 zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beiträgt und zu einer normalen Funktion des Immunsystems?

Unsere Bärchen mit Vitamin B6

Was ist Vitamin B6?

Vitamin B6 zählt wie Vitamin C, zu der Gruppe der wasserlöslichen Vitamine und ist licht- und hitzeempfindlich. Vitamin B6 wird auch als Pyridoxin bezeichnet. Allerdings besteht dies aus einer Gruppe von drei Verbindungen (Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin). Vitamin B6 muss regelmäßig über die Nahrung aufgenommen, da der Körper es nicht selbst herstellen kann.

Welche Vorteile hat die Einnahme von Vitamin B6?

Vitamin B6 ist sehr wichtig für den menschlichen Körper, da er ein Bestandteil für viele Enzyme ist. Denn er ist an viele Stoffwechselvorgänge beteiligt unter anderem als die Coenzyme Pyridoxalphosphat (PLP) und Pyridoxaminphosphat (PMP), welche sich aus Vitamin B6 bilden. So ist Vitamin B6 für den Aminosäurestoffwechsel sehr wichtig, da aus den Aminosäuren körpereigene Stoffe hergestellt werden. Pyridoxalphosphat ist bei der Herstellung der Botenstoffe für das Nervensystem, wie Serotonin, Dopamin oder Histamin beteiligt. Aber auch bei für die Herstellung von Hämoglobin, welche wichtig für die Blutbildung ist, spielt es eine wichtige Rolle. Aber auch für den Fettstoffwechsel und für das Immunsystem ist Pyridoxalphosphat (PLP) und somit auch Vitamin B6 beteiligt. Außerdem soll Berichten zufolge die Einnahme von Vitamin B6 unter anderem Beschwerden wie Schwangerschaftsübelkeit und prämenstruelles Syndrom (PMS) lindern.

NASSIM JAMALZADEH:

"Die Einnahme von Vitamin B6 ist besonders wichtig, da Vitamin B6 in verschiedenen Stoffwechselvorgängen (wie beim Aminosäurestoffwechsel oder Fettstoffwechsel) beteiligt ist. Auch trägt Vitamin B6 zur Regulierung der Hormontätigkeit bei und ist wichtig für das Immunsystem"

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B6?

Vitamin B6 kann jeder durch seine Ernährung aufnehmen. Als reich an Vitamin B6 gelten Fleisch, wie Rinderfilet, Hühnerfleisch, Putenbrust, Fisch, Milch - und Milchprodukte, Avocado, Kartoffeln und Nüsse. Wichtig ist es dabei, diese Lebensmittel so schonend wie möglich zuzubereiten, da sie, wie schon erwähnt, sehr hitzeempfindlich und wasserlöslich sind. 

Aber auch unsere One Bear A DAY Vitamins, Ah-Mazing Hair Vitamins und unsere neuen Super Snooze Sleep Vitamins enthalten Vitamin B6.

ALLE FRAGEN RUND UM VITAMIN B6

Wie oft sollte ich Vitamin B6 einnehmen?

Wie oft man Vitamin B6 einnehmen sollte, hängt von jedem selbst ab. Wenn man davon reichlich durch seine Ernährung aufnimmt und somit seinen täglichen Bedarf decken kann, ist eine zusätzliche Einnahme nicht notwendig. Am besten fragst du deinen Arzt und lässt regelmäßig ein Blutbild machen.

Wie viel Vitamin B6 sollte man einnehmen?

Das hängt hauptsächlich vom Geschlecht und Alter, sowie von verschiedenen anderen Faktoren ab, wie z.B. ob du schwanger bist, stillst oder irgendwelche Erkrankungen hast. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt aber eine Tagesmenge von 1,4-1,6 mg. Allerdings muss erwähnt werden, dass es sich bei den Angaben von der DGE um Empfehlungen handelt und nicht um Höchstmengen.

Kann man zu viel Vitamin B6 einnehmen?

Erst wenn Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum in hohen Dosen, also mehr als 500 mg, eingenommen wird, kann man von einer chronischen Überdosierung sprechen. Dies kann Folgen wie Nervenschäden verursachen. Es zeichnet sich dann mit Müdigkeit, Lähmungserscheinungen, Entzündungen der Haut und Störungen des Temperaturempfindens. Allerdings konnten auch Studien zeigen, dass eine sehr hohe Vitamin B6 Dosis die Entwicklung von Demenz reduzieren kann.

ÜBER 100.000 ZUFRIEDENE KUND:INNEN

Unsere Bärchen mit Vitamin B6

Folge uns auf Instagram