Im folgenden erzählen wir dir alles was du zum Thema Zink wissen solltest. Unter anderem klären wir, welche Vorteile Zink für dich haben kann oder wie viel Zink du generell zu dir nehmen solltest. Wusstest du, dass Zink an vielen biologischen Prozessen beteiligt ist?

Was ist Zink?

Zink ist ein essentielles Spurenelement. So ist es in der Haut, den Haaren und den Knochen vorzufinden. Allerdings kann der Körper dieses so wichtige Spurenelement nicht selbst produzieren und vor allem nur in geringen Mengen im Körper speichern. Deswegen ist eine zinkreiche Ernährung besonders wichtig und darf auf keinen Fall unterschätzt werden.

NASSIM JAMALZADEH:

"Zink hat nicht nur einen Einfluss auf unser Immunsystem, sondern spielt eine wichtige Rolle für die Zellteilung aber auch für die Wundheilung. Deswegen ist eine gute Zinkversorgung sehr wichtig. "

Welche Vorteile hat die Einnahme von Zink?

Wie bereits schon erwähnt ist Zink an vielen biologischen Prozessen im Körper beteiligt, da es ein essentieller Baustein für viele Enzyme ist. So ist Zink für die Zellteilung wichtig und spielt auch für das Immunsystem eine große Rolle. Außerdem hat Zink einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei. Des Weiteren wird Zink gerne für Haut, Haare und Nägel eingesetzt und gilt Berichten zufolge als Wundheilungsmittel.

Welche Lebensmittel enthalten Zink?

Zink kann jeder durch seine Ernährung aufnehmen. Als reich an Zink gelten unter anderem Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel), aber auch Eier und Käse. Aber auch in Nüssen, Hülsenfrüchten, Getreideprodukte und Samen ist Zink enthalten und somit können auch Veganer und Vegetarier ihre Zinkversorgung aufrecht erhalten. 

Auch unsere Ah-Mazing Hair Vitamins und Hey Flawless Youth Vitamins enthalten Zink.

ALLE FRAGEN RUND UM ZINK

Wie oft sollte ich Zink einnehmen?

Wie oft man Zink einnehmen sollte, hängt von jedem selbst ab. Wenn man davon reichlich durch seine Ernährung aufnimmt und somit seinen täglichen Bedarf decken kann, ist eine zusätzliche Einnahme nicht notwendig. Am besten fragst du deinen Arzt und lässt regelmäßig ein Blutbild machen.

Wie viel Zink sollte man einnehmen?

Das hängt hauptsächlich vom Geschlecht und Alter, sowie von verschiedenen anderen Faktoren ab, wie z.B. ob du schwanger bist, stillst oder irgendwelche Erkrankungen hast. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt aber eine Tagesmenge von zwischen 7-16 mg/Tag. Allerdings muss erwähnt werden, dass es sich bei den Angaben von der DGE um Empfehlungen handelt und nicht um Höchstmengen.

Kann man zu viel Zink einnehmen bzw. aufnehmen?

Eine Überdosierung mit Zink zu erreichen ist vermutlich leichter in unserer Gesellschaft als an einen Zinkmangel zu leiden. Bei einer ausgewogenen und nährstoffreichen Ernährung sollte es gar kein Problem sein ausreichend mit Zink versorgt zu sein.  Allerdings kann es mit zusätzlichen Supplementen natürlich zu einer Überdosierung führen. Dies zeichnet sich vor allem mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchkrämpfen und Durchfall aus.

ÜBER 100.000 ZUFRIEDENE KUND:INNEN

Unsere Bärchen mit Zink

Folge uns auf Instagram